Avalon | Glastonbury

Verbinde dich mit den Energien Avalons

14. August 2018

Den Weg Avalons zu gehen bedeutet den Weg der Heilung zu gehen!

Wie können wir den Weg Avalons beschreiten? Als erstes müssen wir uns bewusst machen, dass Avalon in der Mythologie nicht nur ein Ausbildungsort der keltischen Priesterinnen war, sondern auch die Insel von Tod und Wiedergeburt, wo der verwundete König Artus von seiner Schwester Morgaine zum sterben hingebracht wurde. Hier ruht er so lange, bis er wiedergeboren wird, wenn die Zeit reif ist. Man darf die Thematiken von Tod und Wiedergeburt hier im methaphorischem Sinne verstehen, dass all das, was uns nicht länger dient, was uns klein hält und unser inneres Strahlen unterdrückt „sterben“ darf, so dass wir wahrlich wiedergeboren werden, als unser authentisches Selbst. Alle Masken, negative Glaubensmuster und alte Wunden müssen weichen, damit wir wieder ganz wir selbst sein können. Dies ist es was Avalon bewirkt. Die Energien Avalons sind wie starke Vortexwirbel, welche alles an die Oberfläche wirbeln was geheilt und erlöst werden darf. Jeder der einmal in die Energien Avalons eingetaucht ist, wird diesen inneren Prozess spüren, wie wenn etwas angetriggert wurde, was jetzt erlöst und geheilt werden darf. Das kann oftmals sehr anstrengend sein, denn wahre Heilung geschieht oftmals nicht nur im reinen „Liebe und Licht Modus“ sondern vielmehr bedeutet es, sich seinen eigenen Schattenthemen zu stellen und da kann es dann schon sehr intensiv werden!

Es geht also darum die Energien Avalons ins eigene Leben zu rufen, sich mit den transformierenden Energien zu verbinden, welche in ihrer Intensität einzigartig sind. Du kannst eine schamanische Reise machen oder dich in einer Meditation mit den Energien verbinden und die Intension aussenden, dich mit Energien Avalons zu verbinden. Stelle dir vor deinem geistigen Auge vor, wie wenn du dich langsam dem heiligen Hügel, dem Tor, näherst. Du spürst das saftige Gras unter deinen Füßen und du spürst wie es noch nass ist, nach einem kurzen Regenschauer. Du riechst die Frische in der Luft und alles fühlt sich irgendwie intensiver und strahlender an. Dann siehst du einen kleinen Steg, der in einen See hineinragt und du weißt das dies die berühmte Stelle ist, wo du die Barke rufen kannst, welche dich nach Avalon bringt.

Du siehst es ist nicht schwer nach Avalon zu reisen, alles was es benötigt ist ein bisschen Phantasie. Es ist auch nicht wichtig, dass der Ort in deiner Gedankenwelt genauso aussieht wie das heutige Glastonbury oder das Avalon einer bekannten Buchverfilmung. Es ist die Intension, nach Avalon reisen zu wollen, welche dem ganzen Kraft und Magie verleiht! Tauche ganz in die Energien Avalons ein, bitte die Hüter oder die Priesterinnen Avalons, dir das zu zeigen, was jetzt wichtig ist für dich und das in die Heilung zu bringen, wofür jetzt der Moment gekommen ist. Dann verabschiedest du dich wieder, dankst deinen Helfern und dem Fährmann, dass er dich wieder sicher auf die andere Seite gebracht hat. Somit hast du deinen ersten Kontakt mit den Energien Avalons hergestellt!

Glastonbury Tor in England - Mystischer Einweihungsort der Priesterinnen

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr:

    Leave a Reply