0
Avalon | Glastonbury

Der Göttinnen Tempel und die Sehnsucht nach der heilen Weiblichkeit

14. August 2018

Ich kann mich erinnern, als meine Mutter das erste Mal Glastonbury besuchte und ich ihr den Göttinnen Tempel zeigte, sagte sie mit später, dass sie die Energie, welche in dem Tempel herrschte, stark an die Gnadenkapelle in Altötting erinnerte, welche einer der bekanntesten Marienwallfahrtsorte Bayerns ist. Ich fand das interessant, denn ich wäre nie im Leben darauf gekommen, einen Tempel für die große Göttin mit einer katholischen Kirche zu vergleichen! Aber sie hatte recht! Als ich mich zurück erinnerte, wie es sich anfühlte in der samtig weichen Energie der Gnadenkapelle zu sitzen, konnte ich die gleiche Schwingung wahrnehmen. Die Schwingung von unendlicher, nicht-wertender Liebe, die sich so befreiend und heilsam anfühlte und tiefen Trost spendete. Das ist das Gefühl der heilen Weiblichkeit, welche von den patriarchalen Religionen seit über 2000 Jahren unterdrückt wurde! 

Es ist schockierend, im Rückblick zu sehen, wie sehr die Frau und ihre heiligen Mysterien von Empfängnis, Geburt und Menstruation entwertet und als unrein abgestuft wurden. Aber sie hat dennoch überlebt – die große Göttin, wenn auch nur im Schattendasein, als die Mutter, die den Sohn Gottes auf die Welt brachte. Es ist an der Zeit, sie wieder zurückzuholen, in unser Wertesystem und unsere Kultur. Gott darf wieder eine Göttin an seiner Seite haben, gleichgestellt und ebenbürtig! Denn heile Männlichkeit und heile Weiblichkeit im Einklang, schaffen Leben das nährt und stärkt. Und wenn wir diesen Planeten und unser Ökosystem ansehen, dann wissen wir, wie dringend nötig wir diese Harmonie brauchen!

Die patriarchalen Religionen dürfen sich nun endlich wandeln und die Scheuklappen abnehmen, die sie blind und lebensfremd gemacht haben und die Göttin darf zurückkehren, ohne wieder verdammt oder abgewertet zu werden!

Der Göttinnen Tempel in Avalon, entstand genau aus dieser Vision, der Weiblichkeit wieder ihre Göttlichkeit zurück zu geben, diese zu stärken und zu nähren und sie wieder ins Angesicht der Öffentlichkeit zu holen. Es ist einer der ersten Tempel in Europa, nach über 2000 Jahren Unterdrückung!

tempel1
Göttinnen Tempel in Glastonbury

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt es noch mehr:

    Leave a Reply